Meraner Höhenweg

Unterwegs auf dem E5 von Oberstdorf nach Meran. Die Alpenüberquerung auf dem E5 gehört zu den Fernwanderklassikern und ist eine abwechslungsreiche und sehr schöne Wanderroute die einiges zu bieten hat. Verschiedenste Vegetationszonen werden in 7 Tagen durchwandert. Von saftigen grünen Grashängen der Allgäuer Alpen durchs Lechtal, hin zu den großen Gletschern der Ötztaler Alpen hinein in das mediterrane Klima Merans.
1/7
Leistungen:

Gepr. Bergwanderführer / Bergführer

6x Übernachtungen mit Halbpension, 3x Rucksacktransport auf die Berghütte,  4x Bustransfer, 1x Rücktransfer von Meran nach Oberstdorf, 1x Seilbahn, Gepäcktransport von Oberstdorf direkt nach Meran, leichter Gratis-Rucksack für die Hüttenaufstiege

Tourenstart:

Um 09:30 am Bahnhof Oberstdorf am Brunnen auf dem Bahnhofsplatz 

Unterbringung:
Berghütten und Hotels bzw. Pensionen

Anforderungen:

Ausdauer für Tagesetappen mit einer Gehzeit bis zu 7 Stunden

Siehe Anforderungs-Erläuterung


Ausrüstungs-Checkliste:
Siehe Touren PDF


Gruppengröße:
Mindestteilnehmerzahl ab 4 Personen, angenehme Kleingruppen garantiert

Gruppenanfragen:

Bitte per Mail, Wunschtermine können hier individuell geplant werden.

Covid 19 Informationen:

Für unsere Bergtouren gelten wegen der Corona Pandemie folgende Bedingungen. Hier geht es zu unserem aktuellen Hygieneleitfaden.

---------------------------------------------------------------------------------------------

Details zur Tour

1. Tag: Hochmuthbahn - Berggasthof Oberhochmut - Hochganghaus - Nasereithütte 

Treffpunkt ist die Talstation der Hochmuthbahn in Dorf Tirol. Gemeinsam fahren wir mit der Bahn hinauf zum Berggasthof Oberhochmut, hier startet unsere Tour über den Meraner Höhenweg. Über den Hans-Frieden-Felsenweg geht es mit herrlichen Ausblicken auf Meran in Richtung Hochganghaus. Nach einer gemütlichen Rast weiter zur hohen Wiege. Am Wetterkreuz blicken wir über das Vinschgau bis hin zu den östlichen Ausläufern der Ortler Gruppe. Ziel unseres ersten Tages ist die Nasereithütte 1523m. 
Gehzeit ca. 5 Stunden, Aufstieg 580 Hm, Abstieg 430 Hm, ca. 11 Km

2. Tag: Nasereithütte - Pirchhof - Linthof - Katharinaberg

Heute führt uns unser Weg durch Giggelberg. Nachdem wir den Bergbauernhof Hochforch gequert haben, erreichen wir bald  den Lahnbachgraben, auch „1000- Stufen- Schlucht“ genannt. Hier wandern wir entlang des Fußes eines eindrucksvollen Wasserfalls und anschließend über die Hängebrücke, die uns in 80 Metern Höhe trockenen Fußes über den Lahnbach bringt. Nach einem etwas anstrengenden Anstieg aus der Schlucht heraus erreichen wir schon bald unsere Mittagseinkehr, den Pirchhof. Anschließend weiter nach Katharinaberg, hier übernachten wir im urigen Untervertatschhof 1500m.

Gehzeit ca. 7 Stunden, Aufstieg 890 Hm, Abstieg 1015 Hm, ca. 17 Km

3. Tag: Katharinaberg - Jägerrast/Vorderkaser - Eishof

Der Meraner Höhenweg steigt auf dieser Etappe stetig bergan von Katharinaberg zum Eishof 2080m. Der Eishof liegt umgeben von großen Weideflächen und diente schon früh als Siedlungsplatz. Erstmals im Jahr 1280 urkundlich erwähnt. Hier werden wir heute übernachten.

Gehzeit ca. 5½ Stunden, Aufstieg 960 Hm, Abstieg 125 Hm, ca. 12 Km

4. Tag: Eishof - Stettiner Hütte - Pfelders

Eine lange Etappe steht uns bevor. Zeitig verlassen wir den Eishof und wandern entlang des Talgrunds. Rechts über uns sehen wir die letzten verbliebenen Gletscherreste der Texelgruppe. Weiter führt uns unser Weg über einen, einst zu militärischen Versorgungszwecken angelegten, Versorgungsweg steil hinauf zum Eisjöchel, dem höchsten Punkt des Meraner Höhenwegs 2895m und weiter zur Stettiner Hütte 2875m. Hier haben wir uns unsere Pause nach dem anstrengenden Aufstieg mehr als verdient. Es folgt der zweite Teil unseres heutigen Tages mit einem sehr langen Abstieg nach Pfelders, wo wir in einer gemütlichen Pension übernachten werden.

Gehzeit ca. 7 Stunden, Aufstieg 855 Hm, Abstieg 1290 Hm, ca. 17 Km

5. Tag: Pfelders - Innerhütt - Christl - Matatz

Ein langer Tag, dafür aber mit wenig Anstiegen erwartet uns heute. Der Meraner Höhenweg führt uns heute vorbei an Innerhütt nach Christl. Der Christlhof lädt uns mit einem wunderschönen Ausblick zum gemütlichen Verweilen ein. Nun ist es auch nicht mehr weit bis zu unserem heutigen Etappenziel, dem Berggasthof Valtelehof 1200m in Matatz.

Gehzeit ca. 6½ Stunden, Aufstieg 375 Hm, Abstieg 940 Hm, ca. 18 km

6. Tag: Matatz - Magdfeld - Gfeis

Ein eher gemütlicher Wandertag erwartet uns heute. Es geht zuerst von Matatz nach Magdfeld. Hier machen wir einen kurzen Abstecher zur Hofschenke Alpenland (1130m), die freundliche Wirtin betreibt hier am steilen Hang eine Ziegenzucht. Wir gönnen uns eine leckere Stärkung bevor zum Berggasthof Unterthurnerhof 1187m aufbrechen.

Gehzeit ca. 5½ Stunden, Aufstieg 655 Hm, Abstieg 480 Hm, ca. 13 Km

7. Tag: Gfeis - Hochmuth

Wir starten in unseren letzten Tag auf dem Meraner Höhenweg. Unsere heutige Etappe ist insgesamt die Kürzeste, trotzdem haben wir noch ein paar Höhenmeter und die ein oder andere steilere Strecke zu bewältigen. Dafür belohnt uns aber an der Bergstation der Hochmuthbahn die herrliche Aussicht von der Terasse aus. Hier lassen wir die Wanderung gemütlich ausklingen.

Gehzeit ca. 3½ Stunden, Aufstieg 640 Hm, Abstieg 285 Hm, ca. 7 Km

---------------------------------------------------------------------------------------------

 

Navi-Anschrift:
Bahnhofplatz
87561 Oberstdorf

Anreise mit der Bahn

Infofeld E5 klassisch.jpg
Touren Nr. und Termine
angenehme Kleingruppen max. 8 Personen garantiert
MH 1: 01.07. - 07.07.2023 buchbar
MH 2: 29.07. - 04.08.2023 buchbar
MH 3: 19.08. - 25.08.2023 buchbar
Newsletter Tour.jpg
Hinweise E5 1.jpg
Energiebündeltest.jpg